Suche
Suche Menü

Sexualität und Selbstbewusstsein

Seit Juni kannst Du Dich bei mir auch zu Fragen rund um das Thema Sexualität beraten lassen. Meine bisherigen Schwerpunkte Selbstbewusstsein, Wohlfühlen im eigenen Körper, Sinnlichkeit und Genussfähigkeit sind Themen, die sich wunderbar durch das Thema Sexualität ergänzen und bereichern lassen. So war es für mich nur der nächste logische Schritt, meine Beratung zu erweitern – zumal Freud und Leid, die im Bereich Sexualität entstehen können, vertraute Bekannte für mich sind:

Nicht nur in meinem Privatleben, sondern auch durch mein Studium im Nebenfach Sexualwissenschaften und der Mitarbeit an einer größeren Studie in der Sexualforschung habe ich viel über die menschliche Sexualität gelernt. In diesem Artikel möchte ich mich jetzt darauf konzentrieren, wie sich Sexualität und Selbstbewusstsein überhaupt gegenseitig beeinflussen und stärken können!

Sexualberatung für Frauen Berlin Psychologin Anja Wermann

(© Anja Wermann)

Was Selbstbewusstsein für Deine Sexualität tun kann

Es wird sicher nicht vollkommen überraschend für Dich sein, wenn ich schreibe, dass ein gesundes Selbstbewusstsein in der Sexualität viele Vorteile hat:

  • Du drückst aus, was Du Dir von Deinem Partner oder Deiner Partnerin wünschst.
  • Du hast den Mut, zu Deinen sexuellen Bedürfnissen und Fantasien zu stehen.
  • Du kannst Grenzen setzen und ‚Nein‘ sagen, wenn Dir etwas nicht gefällt.
  • Paradoxerweise (zumindest auf den ersten Blick) erleichtert die Gewissheit, Grenzen setzen zu können, es Dir, Dich besser fallenlassen zu können.
  • Du machst dir weniger bis gar keine Gedanken darum, wie Du beim Liebesspiel wohl aussiehst und konzentrierst Dich lieber auf Deinen Genuss und den Deines Liebesgefährten oder Deiner Liebesgefährtin.
  • Du hast keine Scheu davor, Dir auch allein sexuellen Genuss zu bereiten und für Deine Befriedigung selbst die Verantwortung zu übernehmen.
  • Du nimmst es mit Humor, wenn beim Sex mal etwas „schief“ läuft und nicht ganz so gut klappt anstatt Dich davon verunsichern zu lassen.

Selbstbewusstsein ist erlernbar

Dieses Selbstbewusstsein lässt sich zum Glück erlernen. Durch Erfahrung, Übung, eine wachsende Gelassenheit gegenüber Dir selbst (die oft auch mit dem Älterwerden kommt), das Wissen darum, was Dir selbst gefällt (an diesem Punkt ist Selbstbefriedigung sehr hilfreich), die Unterstützung durch Deine/n Partner/in oder auch durch eine kompetente Sexualberatung. Zugegeben, dieser Lernprozess läuft nicht immer reibungslos ab. Doch er lohnt sich!

Der Kreislauf von Sexualität und Selbstbewusstsein

Zusätzlich führt auch ein durch Dein wachsendes Selbstbewusstsein erfüllteres Liebesleben dazu, dass Dein Selbstbewusstsein weiter wächst. Beispielsweise weil Dir bewusst wird, dass er sich wirklich nicht die Bohne dafür interessiert, ob Du in dieser Position Röllchen hast, sondern er lieber auf die Lust in Deinem Gesicht achtet. Oder weil sie mindestens genauso aufgeregt ist wie Du, wenn ihr etwas Neues ausprobiert. So fühlst Du Dich immer wohler und sicherer mit Dir selbst, erlaubst deiner Kreativität freien Raum, entdeckst neue Seiten an Dir, entwickelst und probierst neue Ideen. Sexualität und Selbstbewusstsein sind so wie ein verbundener Kreis, in dem sich beide Bereiche gegenseitig befruchten und stärken.

Nicht zuletzt sorgt dieser Verbund aus Sexualität und Selbstbewusstsein dafür, dass Dein Liebesleben spannend bleibt und Du neugierig und mutig immer neue Bereich Deiner Sexualität entdecken und erforschen kannst. Ich wünsche Dir viel Freude dabei!

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach! Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge mir auf Facebook oder abonniere einfach meinen Newsletter (erscheint maximal 1x monatlich):

E-Mail*
Vorname

Anja Wermann

Hallo, ich bin Anja! Als Psychologin schreibe ich auf diesem Blog rund um Beziehungen, Singledasein, Sexualität und Körperakzeptanz.

Du suchst zu einem oder mehreren dieser Themen eine Beratung? Dann melde dich bei mir (kontakt@anja-wermann.de)!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.