Suche
Suche Menü

Pfeift auf den Abnehmstress zum Jahresbeginn und lest lieber das hier!

Pünktlich zum Jahresbeginn wollen Fitnessstudios, Diätratgeberverlage, Eiweißshakeanbieter und Frauenzeitschriften wieder einmal nur euer Bestes: Euer Geld! 😉 Schließlich müssen die Weihnachtspfunde jetzt gaaanz schnell wieder runter… Um dem Abnehmstress zu entgehen, empfehle ich euch stattdessen, diese beiden Bücher zu lesen! Habt einen guten Start ins neue Jahr, ihr Lieben, und lasst euch von der Abnehmindustrie nicht verrückt machen 🙂

„Fa(t)shionista“ von Magda Albrecht

[Zwecks Transparenz: Ich habe das Buch als Leseexemplar vom Verlag erhalten.]

Magda Albrecht ist schon mehrere Jahre als queer_feministische und körperpositive Aktivistin unterwegs, hält Vorträge, gibt Interviews und veranstaltet Workshops insbesondere zu Körpernormierung und Dickendiskriminierung. Seit vielen Jahren schreibt sie schon für die Mädchenmannschaft, am 02. Januar ist mit „Fa(t)shionista“ ihr erstes Buch erschienen. Ich bin grad auf Seite 85, das Buch ist flüssig zu lesen, unterhaltsam, humorvoll, traurig und berührend. Magda beschreibt darin ihre Kindheit, Jugend und das Erwachsensein mit einem dicken Körper, verknüpft ihre Erfahrungen mit unserer Gesellschaft, Studienergebnissen und Anregungen, wie man rund und glücklich durchs Leben gehen kann. Ich finde dieses Buch empfehlenswert, egal welche Kleidergröße ihr habt. Die einen werden sich an der einen oder anderen Stelle wiedererkennen, die anderen mehr Verständnis dafür entwickeln, wie es sich lebt, wenn man deutlich aus dem Rahmen des aktuellen Schlankheitsideals herausfällt.

Am 26. Januar stellt Magda ihr Buch übrigens im Aquarim in Berlin-Kreuzberg vor (zur Veranstaltungsseite auf Facebook). Ich werde auf jeden Fall da sein!

„Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne“ von Corinne Luca

Dieses Buch habe ich mir direkt nach Erscheinen im vergangenen September gekauft („Beweisfoto“ auf Instagram). Ich muss gestehen, dass ich es damals angefangen, aber in einer Flut anderer Bücher, erstmal beiseite gelegt hatte. Nun ist jedoch der Moment gekommen und ich lese gerade beide Bücher parallel. Bei meinen S-Bahnfahrten in den letzten Tagen habe ich heftig vor mich hingekichert, denn Corinne hat einen köstlichen Schreibstil, der mir schon auf ihrem makellosmag sehr gefallen hat. 2016 gewann sie mit ihrem Blog übrigens den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung.

In ihrem Buch nimmt Corinne Medien und Frauenzeitschriften auseinander, die (widersprüchlichen) Botschaften, die  sie Frauen vermitteln, zeigt auf, wer an dieser Verunsicherung von Frauen verdient, und bietet zum Abschluss einen Schönheitswahn-Detox-Plan an, den ich euch zum Jahresbeginn empfehlen kann!

Habt ihr eines der Bücher oder beide gelesen? Dann schreibt mir doch in die Kommentare, wie ihr sie fandet!

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach! Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge mir auf Facebook oder abonniere einfach meinen Newsletter (erscheint maximal 1x monatlich):

E-Mail*
Vorname

••••••

Einladung in meine Facebook-Gruppe

Du hast die Nase voll von Diäten, Schuldgefühlen beim Essen und Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper? Dann lade ich dich herzlich in meine Facebook-Gruppe ein, wo du dich mit anderen Frauen austauschen und dir Unterstützung suchen kannst!

Die Teilnahme ist kostenlos und die Gruppe ist geschlossen, d. h. nur Teilnehmerinnen der Gruppe können die Beiträge lesen. Ich freu mich auf dich!

Anja Wermann

Hallo, ich bin Anja! Als Psychologin blogge ich hier rund um Beziehungen, Singleleben, Sexualität und Körperakzeptanz.

Du suchst zu diesen Themen eine Beratung? Dann melde dich bei mir (kontakt@anja-wermann.de)!

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich freu mich, dass es dir gefallen hat. Belustigung in der S-Bahn können ja generell alle gebrauchen. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.